Sie sind hier

Automatisches Einhängen von sshfs mit autofs

Ich hab eigentlich per Zufall (ich hab irgendwo im Gentoo-Wiki rumgestöbert) entdeckt, dass Autofs ja eigentlich eine gute Methode wäre, um SSHFS zu mounten. Vorallem auf Notebooks, die ja nicht umbedingt immer im eigenen Netzwerk hängen und wo ein statischer Mount dann zu Problemen führt. Dazu habe ich einfach autofs installiert und dann die folgenden Konfigdateien erzeugt:/etc/auto.master

/mnt    /etc/auto.sshfs --timeout=15 --ghost

So. Ich mounte also alle Dateisysteme, die in /etc/auto.sshfs konfiguriert sind, direkt nach /mnt. Der Timeout liegt bei 15 Sekunden, heißt, wenn ich für 15 Sekunden nicht drauf zugreife, werden die Verzeichnisse wieder ausgehangen. Ghost steht dafür, dass für die Einträge erstmal leere Ordner erzeugt werden, sodass der Pfad für einen Dateimanager erstmal valide erscheint. Hier jetzt die /etc/auto.sshfs

fusselsv        -fstype=fuse,rw,nodev,noatime,allow_other,max_read=65536,reconnect :sshfs\#jbruegge@fusselsv.xnet:/home

So. Der Ordner der erzeugt werden soll heißt fusselsv (So habe ich meinen Server genannt. Macht ja auch Sinn nä? Fussel(kater) Server. Als fstype natürlich fuse, mit entsprechenden Optionen, die ja sowieso bekannt sein sollten bei der Nutzung von sshfs. Am Ende (nach dem Doppelpunkt) der Pfad auf dem Server.Natürlich ist eine pubkey-Authentifizierung auf dem Server nötig und der Private Key sollte in /root/.ssh/ liegen.Falls es nicht Funktioniert, führt mal automount -vf aus. Da kriegt man dann auch wunderbar die Ausgaben von sshfs auf die Konsole gespuckt.

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.